Moin Moin aus Hamburg!
Zehntklässler begeben sich auf Abschlussfahrt in den hohen Norden

Bereits zu Beginn des zehnten Schuljahres machten sich drei Klassen unter Leitung der Klassenlehrer Herr Kraft, Herr Munz und Herr Jaitner auf große Reise.
Von 07. bis 11. Oktober waren die Öhringer Schüler zu Gast in Deutschlands zweitgrößter Stadt, Hamburg. Das Programm war abwechslungsreich und neben den typischen Sehenswürdigkeiten wie einem Besuch bei Hamburgs Hauptkirche, dem „Michel“, der neuen Elbphilharmonie oder den Landungsbrücken, gab es viele weitere besondere Erlebnisse. Kristina, 15 Jahre alt, gefiel besonders das 3D Trick Art Museum. Das aus Japan stammende Konzept schafft es, durch Perspektive und besondere Fotomontagen tolle Illusionen zu erzeugen.
An vielen filigranen Dingen erfreuen, konnten sich die Schüler im Miniaturwunderland, andere gruselten sich im benachbarten Hamburger Dungeon.
Nachdenklich stimmte die Gruppe die KZ Gedenkstätte Neuengamme. Bis 2003 war auf dem Gelände des früheren KZs noch ein Gefängnis der Stadt Hamburg, erst in den letzten Jahren wurde hier das dunkle Kapitel deutscher Geschichte aufgearbeitet. Als Arbeitslager errichtet mussten im KZ Neuengamme die Häftlinge Schwerstarbeit rund um die Produktion von Ziegeln verrichten.
Erstaunt waren die Jugendlichen auch, als sie erfuhren, dass unser Hostel eine Außenstelle des KZs war. Dadurch sparte man die Abfahrtszeit der Häftlinge zu Arbeitsstellen in Hamburg.

 


 
Das Wetter war typisch Nordisch, vom „Schietwetter“ bis Sonnenschein, im Großen und Ganzen hatte die Gruppe der RSÖ Glück und so zeigte sich der Hamburger Hafen nicht im für Hamburg typischen grau.
Im Musical „Heiße Ecke“ bekamen die Jugendlichen einen Einblick in die vielfältige Lebensweise in St. Pauli. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz und mancher war überrascht von der besonderen Art der Darstellung. Der Besuch wird vielen unvergessen bleiben.
Ob Queen oder andere Hits der 70er und 80er, der singfreudigen Gruppe war kein Klassiker zu alt um ihn im Bus zum besten zu geben.
Viele schöne Erinnerungen wurden auf dieser Abschlussfahrt geschaffen und die Zehntklässler sind wieder ein bisschen enger zusammengewachsen und damit für das Prüfungsjahr gewappnet.
   

Fotos und Text: Wi