Grenzenlos an der RSÖ!
Realschule Öhringen feiert buntes Fest mit vielen Beteiligten

 

It´s showtime - „RSÖ on Stage - Grenzenlos“ war das Motto der vergangenen Schulwochen an der Realschule. Von der fünften bis zur zehnten Klasse waren Schülerinnen und Schüler involviert, um an zwei Veranstaltungsabenden den ausverkauften Publikumssaal zu unterhalten. Ob Tanz, Lied, Theaterstück oder Gedicht: Alles wurde aufwändig einstudiert, um es möglichst fehlerfrei vorzutragen. Schon Wochen vorher wurden Requisiten gesucht und Bühnenbilder gemalt.
Das Motto „Grenzenlos“ zog sich durch den ganzen Abend und schon in der Begrüßung sagten Konrektorin Susanne Mugele, sowie Marleen und Elen aus der 9a: „In Zeiten, in denen über Grenzen gesprochen wird, wollen wir heute Abend grenzenlos sein!“
Eröffnet wurde der Abend durch die Schulband unter Leitung und Mitwirkung von Martin Lerchenfeld und Roland Hauser. Schwungvoll leiteten sie über zu einem Gedicht zum Thema „Grenzenlos“, welches Gloria aus der 10b selbst geschrieben hat und die Klasse 9a in verschiedenen Sprachen vortrug. Die Morgenstimmung von Peer Gynt bot die 5b zum Besten. Die 6d sang spanische Melodien. Einen Ohrwurm lieferte die 6b mit „Shotgun“ von George Ezra.

Zwei energiegeladene Hip-Hop-Tänze zeigten die Mädchen der Sportgruppe 9. In englische Welten entführte die 5a mit einem Theaterstück. Die 10c tanzte dynamischen Hip Hop. Mit dem Gassenhauser „Mach mal Pause“ verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler der 5c in die Pause.  

          

Die zweite Hälfte begannen die 10er mit „Song for guy“ – einem Elton-John-Hit. Nach Frankreich ging es mit den 8ern und 6ern der Französisch Klasse und den Hits „Je veux“ und „Je ne parle pas francais“. Ein gelungenes Theaterstück zur Geschichte Deutschlands und seine Grenzen zeigte die 7b. Mit „Alphabet Aerobics“ rappten die 10er das Alphabet auf besondere Weise. Mit „Funky Japanese“ zeigte die 6c was mit „Boomwhackers“, also Klangstäben aus Plastik, möglich ist. „What’s up“ schmetterten die 9er, bevor „RSÖ on Stage“ mit beeindruckenden Schwarzlichtszenen von 8-Klässlern in die letzte Runde ging. Stimmgewaltig verabschiedeten sich Schüler und Lehrerchor mit den Liedern „Sound of silence“, „Halleluja“, „Lord of the Dance“ und dem aus dem Kinofilm bekannten „Vois sur ton chemin“. Schulleiter Udo Nonnenmacher dankte zum Schluss allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen, sowie Eltern, die diesen kurzweiligen und erinnerungswürdigen Abend ermöglicht haben.

         

                                        Text und Bilder: Wi