Unterstützungsmöglichkeiten bei Lern- und Leistungsschwächen
Stand: 05.09.2018

Forder- und Förderstunden

Zu diesem Schuljahr können wir aufgrund verbesserter Ressourcenausstattung die Forder- und Förderangebote für die Fünft- bis Siebtklässler deutlich erhöhen. So erhält jeder Fünftklässler eine Zusatzstunde Fordern und Fördern Deutsch, jeder Sechstklässler eine Zusatzstunde Fordern und Fördern Mathematik und jeder Siebtklässler (ausgenommen Biliklasse) eine Zusatzstunde Fordern und Fördern Englisch in je halber Klassenstärke beim regulären Fachlehrer. Die FoFö-Stunden sind im Stundenplan als Stunde explizit ausgewiesen. Sie beinhalten einerseits die Förderung der schwächeren Schüler in den unabdingbaren Basics des jeweiligen Faches, anderseits aber auch Zusatzangebote für die leistungsstarken Schüler. Die FoFö-Stunden sind eine wichtige Antwort auf die aufgrund des Wegfalls der Verbindlichkeit der Grundschulempfehlung zunehmend heterogene Schülerschaft.

Individuelle Förderung (IFÖ)

Die individuelle Förderung wird in diesem Schuljahr weiterhin angeboten. Sie trägt der Feststellung Rechnung, dass es insbesondere Schülern der Unterstufe häufig schwerfällt, sich zu organisieren, ihren Lernprozess zielgerichtet zu planen und ihn danach selbstständig und diszipliniert zu verfolgen. Wir haben die individuelle Förderung in Stufe 6 verankert. Zwei Fachlehrer der Klasse beraten die Schüler in regelmäßig stattfindenden Einzelgesprächen und unterstützen das Kind dabei, Verantwortung für seinen Lernprozess zu übernehmen. Die Individuelle Förderung ist im Stundenplan ausgewiesen. Die Lehrkräfte erhalten eine Fortbildung in diesem Bereich.

zentrale Lernstandserhebungen / Diagnosearbeiten 

Das Diagnoseinstrument Lernstand in Klasse 5 sowie VERA in Klasse 8 sind zwei vom Land zentral gestellte Diagnosearbeiten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Ihre Ergebnisse geben Hinweise auf aufzuarbeitende Lücken und mögliche Förderschwerpunkte. Nähere Informationen erhalten Sie über die Fachlehrer.

 Lese-Rechtschreib-Förderung 

Hat Ihr Kind tiefergehende Lese-Rechtschreib-Probleme, kann der Besuch der Lese-Rechtschreib-Förderung angezeigt sein.
Sprechen Sie im Zweifelsfall mit der Deutschlehrkraft Ihres Kindes. Zuständig für die LRS-Kurse sind Frau Rapp und Frau Burr
.

Schülermentoren 

Wenn Ihr Kind individuelle schulische Unterstützung in einzelnen Fächern benötigt, kann ein Schülermentor hilfreich sein. Schülermentoren sind Schüler oberer Klassen, die in ihrer Freizeit jüngeren Schülern beim Lernen helfen und Nachhilfe geben. Die Schülermentoren haben eine mehrtägige Ausbildung durchlaufen. Weitere Auskünfte erhalten sie bei den Klassenlehrern.

Schulfremdenprüfung Hauptschulabschluss 

Ist Ihr Sohn oder Ihre Tochter in Klasse 9 und sind die Leistungen schwach, kann die Teilnahme an der Schulfremdenprüfung Hauptschulabschluss sinnvoll sein, um einen ersten Schulabschluss sicher in der Tasche zu haben. Die Teilnahme an der Schulfremdenprüfung steht erst seit letztem Schuljahr jedem Realschüler offen. Nähere Informationen erhalten Sie beim Klassenlehrer. Beachten Sie den Meldeschluss: 1. März beim Schulamt Künzelsau

Beratungsangebot

Lieber Schüler, liebe Eltern,
Bei  schulischen Problemen kann es sinnvoll sein, Hilfe bei der Beratungslehrerin (Frau Bächle) zu suchen.

Anlässe für Beratung sind schulbezogene Fragen und Probleme:

1. Lernprobleme

2. Leistungsprobleme

3. Teilleistungsstörungen

4. Fragen zur Schullaufbahn, z. Bsp.        
        
-     Schulwechsel

    
-         Wege nach Nichtversetzung
    
-         Niveaueinstufung ab Klasse 7
    
-         Schulische und berufliche Möglichkeiten nach dem Schulabschluss

5. Prüfungsangst

6. Schulangst

7. Auffälligkeiten im Verhalten

8. Probleme im sozialen Bereich

9. Weitere schulische Fragen oder Probleme

                      Welche Grundsätze für die Beratung gelten und wie die Beratung abläuft erfahren Sie hier!